Radisson BLU: Events zum Schwärmen

Mit einem revolutionären Party-Event-Konzept schickt sich SwarmWorks an, die Veranstaltungsszene nachhaltig um eine echte Attraktion zu bereichern. In Kooperation mit Radisson BLU Hotels & Ressorts bestand die brandheiße Neuentwicklung 2010 die Feuertaufe und wurde aufgrund des großen Erfolgs 2012 wiederholt.

Veranstaltungsart: Kickoff
SwarmWorks Technologie: Vision Gaming

Partys können Spaß machen, kurzweilig sein und Unternehmensbotschaften transportieren. Das ist das Fazit eines gelungen Projekts. Als Sponsor der Gruppe Radisson BLU Hotels & Ressorts trat SwarmWorks erstmalig mit einem interaktiven Party-Format auf. Mit Erfolg, wie die Teilnehmer im Anschluss an die gelungene Veranstaltung unisono versicherten (siehe Stimmen). Unter dem Motto „Out of the Blu – Kick off“ trafen sich 2010 und aufgrund der positiven Resonanz erneut 2012 Freunde, Bekannte und Multiplikatoren der weltbekannten Hotelgruppe, um das neue Jahr ausgiebig zu begrüßen.

Neben geschäftlichen Gesprächen hatten die Veranstalter ein rasantes und revolutionäres Programm vorgesehen. Mit dem Anspruch, ein nie dagewesenes Partykonzept zu realisieren, zeichnete SwarmWorks für die Planung, technische Installation und die Durchführung verantwortlich. In enger Kooperation mit Radisson BLU entwickelte der Spezialist für interaktive Live-Kommunikation ein einzigartiges Programm. Der Grundgedanke hinsichtlich der Programm-Inhalte war dabei, den Besuchern einen Rahmen vorzugeben, der dennoch Freiräume vorsieht und in der Gemeinschaft individuelle Erlebnisse ermöglicht. Und so sahen die Pläne vor, ein abendfüllendes Gewinnspiel zu entwickeln bei dem der kommunikative Aspekt im Vordergrund stand. Gleichzeitig sollten die Gäste Kernbotschaften über Radisson BLU Hotels & Ressorts erfahren. Dass all dies in einer lockeren und ungezwungenen Atmosphäre stattfinden sollte, versteht sich von selbst.

Die Lösung sah wie folgt aus: Mit der Einladungskarte konnten sich die Gäste verbindlich für das Event via Internet anmelden. Beim Einlass wurden sie dann per Zufallsprinzip in zwei verschiedene Teams eingeteilt und mit einem farbigen Badge kenntlich gemacht. Die Gruppen fungierten den ganzen Abend über als Mannschaft. Ein simples Regelwerk sah vor, dass nur die Siegermannschaft den höherwertigen von zwei Gewinnen erreichen konnte. Dieses Vorgehen stellte sicher, dass aus beiden Mannschaften glückliche Gewinner kamen und keine Verlierer produziert wurden.

Im Anschluss an das Spielergebnis wurde der Glückliche dann aus dem Lostopf seiner Mannschaft gezogen. Um dem ganzen Treiben zu zusätzlicher Spannung zu verhelfen, hatten die Programmierer eine digitale Slot-Machine entwickelt, welche die Gewinner-Ermittlung in Szene setzte. Aus den spannenden Spielen und der Anbindung des Gewinnspiels entstand ein überzeugender dramaturgischer Kanon, der neben reichlichen Emotionen auch für eine überbordende Stimmung sorgte. Hinter dieser Leichtigkeit des Seins steckt ein exaktes und abgestimmtes Arbeiten – vor, hinter und auf der Bühne.

Denn: Nicht zuletzt die Moderation der Veranstaltung trug maßgeblich zu einem rundum gelungenen Abend bei. Beim „Out of the BLU – Kick off“ 2010 und 2012 kamen alle diese Gewerke von SwarmWorks – bis hin zum Moderator. Heiner Koppermann (Foto unten), Geschäftsführer von SwarmWorks, ließ es sich nicht nehmen, die Gäste durch den spielerischen Teil des Abends zu führen. Dass dies gelungen ist, haben nicht zuletzt die Hauptdarsteller des Abends vielfach bestätigt – die Gäste zeigten sich regelrecht begeistert.

unknown

Es war ein wirklich toller Abend. Angefangen von der Location – ein einzigartiges Hotel – über das Programm (SwarmWorks war genial – die Band ebenfalls toll) bis hin zum leckeren Essen. Ein Hauptgewinn.

Birgit Baumann
Sanofi-Aventis Deutschl. GmbH, Frankfurt

 

 

Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir sind gerne persönlich für Sie da.