Gemeinsam die Strategien mit Leben füllen mit der BASF

Im Rahmen einer Konferenz stellte der BASF-Unternehmensbereich Care Chemicals seinen rund 80 Führungskräften aus den Geschäftsfeldern Hygiene, Personal Care, Home Care and I&I sowie Formulation Technologies die neuen Strategien für zwei der genannten Geschäftsfelder vor. In zwei interaktiven Workshop-Tagen wurden die Strategien mithilfe von SwarmWorks-Technologien intensiv diskutiert und die Teilnehmer identifizierten konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen, um die neuen Strategien erfolgreich in die Tat umzusetzen.

Ende 2010 wurde das Spezialchemieunternehmen Cognis von BASF akquiriert. Das ehemalige Cognis-Segment Care Chemicals mit den Geschäften Personal Care und Home Care wurde dabei in den BASF- Unternehmensbereich Care Chemicals integriert. Eine jährliche Zusammenkunft aller Führungskräfte dieses Unternehmensbereichs wurde Anfang 2011 ins Leben gerufen, um den Integrationsprozess zusammen voran zu treiben und die gemeinsamen Ziele zu definieren. „In 2013 war das Ziel unserer Konferenz, für die beiden neuen Geschäftsstrategien gemeinsam konkrete Handlungsfelder und Maß- nahmen zu entwickeln und dabei alle Führungskräfte aktiv einzubinden“ erklärt Jan Burgers, der mit der Ausrichtung der Konferenz betraute BASF-Direktor. „Dabei war es uns wichtig, die Strategien aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten, um zu einem ganzheitlichen Ergebnis zu kommen.“ ergänzt er. In einem Pitch konnten sich SwarmWorks‘ innovative Methoden und Technologien durchsetzen. Es entstand ein für den BASF-Unternehmensbereich neues Veranstaltungsformat, bei dem sich die Teilnehmer inhaltlich intensiv mit den neuen Strategien auseinander setzten.

Die Konferenz

Während der zwei Tage kamen zahlreiche interaktive Methoden zum Einsatz. Sie sorgten dafür, dass sich alle Teilnehmer mit den erarbeiteten Ergebnissen identifizierten und dass zu keinem Zeitpunkt Langeweile auftrat. Was müssen wir tun, um die neuen Strategien der beiden Geschäftsfelder erfolgreich umzusetzen? Diese Fragestellung wurde in Form eines Brainstormings mithilfe der Digital-Plattform angegangen. Es entstanden vielfältige Ideen, die im weiteren Prozess von den Teilnehmern bewertet und priorisiert wurden. Immer wieder fand ein kritischer Abgleich mit den strategischen Zielen statt und nur die für gut befundenen wurden weiter verfolgt. Zudem wurden die Arbeitsgruppen immer wieder so verändert, dass die Führungskräfte aus unterschiedlichen Perspektiven auf die entwickelten Ideen schauten. Teils durch eine veränderte Sitzordnung, vor allem aber mithilfe der SwarmWorks-Technologien. Durch diesen komplexen Multiperspektiven-Prozess stellte das BASF-Management-Team sicher, dass nur Ideen weiter verfolgt werden, die für den Geschäftserfolg relevant sind. Am Ende wurden 25 konkrete Maßnahmen identifiziert. In einem nächsten Schritt entstanden konkrete ToDos, die den Verantwortlichen der beiden Geschäftsfelder zugeordnet wurden. Eine neuerliche Bewertung schloss eine Einschätzung zur Realisierbarkeit ein. Um die konzentrierte Arbeitsatmosphäre aufzulockern und Raum für neue Ideen zu schaffen, wurden auf Basis von Vison Gaming Spielsequenzen integriert. So traten die Teilnehmer unter anderem bei Pong in zwei Fußballteams gegeneinander an oder steuerten gemeinsam ein Flugzeug, mit dem sie die erarbeiteten Top-Maßnahmen symbolisch einsammeln mussten.

Die Ergebnisse

Am Ende der zweitägigen Konferenz waren alle müde aber zufrieden: Gemeinsam hatten die Führungskräfte des BASF-Unternehmensbereichs Care Chemicals einen Maßnahmenkatalog entwickelt. Und das Wertvollste: Alle hatten aktiv an den Ideen mitgearbeitet und freuten sich darauf, die Strategien erfolgreich in die Tat umzusetzen

Veranstaltungsart: Konferenz

SwarmWorks Technologie: Vision Gaming; Digital iPads

unknown

„Unsere hohen Erwartungen an diesen komplexen Prozess wurden mehr als erfüllt. Das überaus positive Feedback unserer Teilnehmer bestätigt uns darin, dass uns dieser neuartige Ansatz weit nach vorne gebracht hat. Es waren eineinhalb Tage voller Kreativität und Effizienz.“

Jan Burgers
BASF Direktor

Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir sind gerne persönlich für Sie da.