image text link

Curagita AG – der 11. Radiologentag

Kann man von einem Kongress der Radiologen erwarten, dass die Teilnehmer mit einem veränderten Mindset am Abend die Print Media Academy in Heidelberg verlassen? Wir sagen ja!

Der diesjährige Radiologentag am 23.11.2019 in Heidelberg, stand unter dem Motto der Schwarmintelligenz – die Weisheit der Vielen. Die Curagita AG managt das Deutsche Radiologennetz mit 360 Radiologen in 100 unabhängigen Praxisunternehmen und 70 Krankenhausabteilungen. Das Netz aus Radiologen interagiert bereits als eine Art Schwarm und profitiert von dem Wissen aller Mitglieder.

Um den bereits existierenden Schwarm noch effizienter zu nutzen, sollte Schwarmintelligenz in Heidelberg live erlebbar gemacht werden. Heiner Koppermann, SwarmWorks-Geschäftsführer und Experte im Bereich der Schwarmintelligenz, hat mit der SwarmWorks Vision Technologie Schwarmintelligenz nicht nur spielerisch erlebbar gemacht, sondern auch das Wissen der Vielen aktiviert. Durch die Vision Technologie, die auf infrarotem Licht basiert, wurde die unsichtbare Grenze zwischen Podium und den gut gefüllten Zuschauerreihen aufgelöst und das Wir-Gefühl im Raum aktiviert.  Jeder der Teilnehmer hat mit Hilfe der SwarmPads (Reflektorkellen), Signale an unsere Technik gesendet und so an Live-Abstimmungen teilgenommen, die im Anschluss als Diskussionsergebnisse genutzt wurden.

Herr Koppermann hat die 200 Teilnehmer, mit seinem Vortrag über Schwarmintelligenz im Bereich der Radiologie, immer wieder aus der Zuhörerrolle geholt und zu aktiven Beteiligten gemacht. Zunächst wurde ein Blick in die Tierwelt geworfen: Klassische Beutetiere bauen sich über Schwärme einen kollektiven Schutz vor Fressfeinden oder bedrohlichen Umwelteinflüssen auf. Ein Beispiel in Bezug auf die Radiologie: Bereits fünf unabhängige Einschätzungen von Ärzten reichen aus, um die Befundgenauigkeit bei der Brustkrebsdiagnose signifikant zu steigern. Noch präziser werden die Ergebnisse, sobald die von Radiologen gestellten Befunde mit KI verknüpft werden.

Zusätzlich hatten die Teilnehmer die Möglichkeit mit der SwarmWorks Cloud Lösung, mit dem eigenen Gerät, Fragen zu stellen, die Ihnen unter den Nägel brannten. Die wichtigsten Fragen wurden dann direkt im Plenum beantwortet. Die Teilnehmer waren fasziniert und begeistert!

Veranstaltungsart: Kongress
SwarmWorks Technologie: Vision

Kreft, Michael-klein

Mit Unterstützung von Heiner Koppermann und der SwarmWorks Vision Technologie gelang es, die knapp 200 anwesenden Radiologienetz-Mitglieder unterhaltsam und interaktiv an den Diskussionen rund um das Thema „Schwarmintelligenz erkennen und nutzbar machen“ zu beteiligen. Die Feedbacks der Teilnehmer waren rundum positiv. Viele nahmen Anregungen und Impulse sowohl für die Kooperation mit ihren Kollegen als auch für ihren Praxisalltag mit nach Hause.

 

Dr. Michael Kreft, Vorstand Curagita

Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir sind gerne persönlich für Sie da.

Falling Walls: Welche Mauern werden als Nächstes fallen?

09.11.1989 – kaum ein anderes Ereignis weckt in den Deutschen ähnliche Emotionen wie dieser Tag, der Mauerfall.

Basierend auf diesem weltbewegenden Ereignis findet in Berlin die einzigartige Veranstaltung der Falling Walls Foundation statt. Die internationale Plattform verbindet Führungskräfte aus Wissenschaft, Politik, Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft. Junge Wissenschaftler aus der ganzen Welt stellen sich jedes Jahr aufs Neue die Frage: Welche Mauern fallen als nächstes?

Die internationale Falling Walls Conference on Future Breakthroughs in Science and Society findet jährlich am 8./9. November in Berlin statt und versammelt hochkarätige Wissenschafter und Entscheider, Nachwuchsforscher, Startups und Wissenschaftskommunikatoren aus aller Welt. In temporeichen Pitch-Events präsentieren junge Innovatoren ihre Ideen für eine bessere Welt vor einer ausgewählten Jury.

Dieses Jahr, zum 30. Jahrestag des Mauerfalls, stellen die Wissenschaftler in der beeindruckenden Location, dem Futurium, ihre Ideen aus den Falling Walls-Formaten Lab, Venture und Engage, vor. Eine ausgewählte Experten-Jury, die aus den verschiedensten Fachbereichen kommt, muss sich entscheiden wer von den 148 Finalisten gewinnt.

Die 39 Jurymitglieder haben iPads bekommen, bei der eine spezielle Bewertungsmaske hinterlegt ist. Jeder der drei Formate Lab, Venture und Engage hatte ein anderes Bewertungssystem, welches wir vorher in enger Absprache mit der Falling Walls Foundation umgesetzt haben. Sie unterschieden sich in den Kriterien und deren Gewichtung. Die iPads waren durch unser Digital System miteinander vernetzt und die Ergebnisse wurden auf einem zentralen Server gespeichert.

Über 2.000 Votings wurden in unserem Digital System verzeichnet und standen der Jury unmittelbar nach den Pitches als Diskussionsgrundlage zur Verfügung. Basierend auf den Daten wurden die Gewinner gekürt!

Wir freuen uns jedes Jahr, diese unglaubliche und inspirierende Veranstaltung unterstützen zu dürfen.

Veranstaltungsart: Konferenz
SwarmWorks Technologie: Digital

2019-11-19_0921

Für die Jury-Abstimmungsprozesse arbeiten wir erfolgreich mit SwarmWorks zusammen, die mit ihrer interaktiven Technologie entscheidend dazu beitragen, das elektronische Voting zuverlässig, schnell und nutzerfreundlich zu gestalten. In SwarmWorks haben wir einen professionellen Partner gefunden, der über die nötige Erfahrung mit Veranstaltungen auf hohem Niveau verfügt und flexibel auf unsere Wünsche eingeht sowie unvorhergesehene Herausforderungen gemeinsam mit uns meistert. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit!

 

Falling Walls Foundation, Berlin 

Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir sind gerne persönlich für Sie da.

KVWL: Betriebsversammlung

Am 21.03.2019 führte die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe erstmalig eine Betriebsveranstaltung durch und setzte auf interaktive Einbindung und schwarmintelligente Vernetzung. Unter dem Motto „vom Verwalter zum Gestalter“ trafen sich fast 900 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Westfalenhalle 2 in Dortmund, um über die Entwicklungen im Unternehmen informiert zu werden.

Nach einem ereignisreichen Nachmittag mit einem Rückblick in die Historie und Daten der Körperschaft sowie einem umfangreichen Ausblick in die Zukunft der KVWL, durften die Teilnehmer mittels der einzigartigen Interaktionsmethode SwarmWorks Vision aktiv in das Geschehen eingreifen. Die Teilnehmer wurden gebeten, die Reflektorkellen von SwarmWorks in die Hand zu nehmen und mittels des binären Signals ein eigens für die KVWL designtes Flugzeug gemeinsam durch die Lüfte zu navigieren. Für diesen Zweck wurde der Saal in zwei Gruppen aufgeteilt: die rechte Seite steuerte die hoch-runter und die linke Seite des Saales die rechts-links Bewegungen des Flugzeugs. Nur mit gemeinsamen Kräften war es möglich, das Flugzeug koordiniert durch die am Horizont auftauchenden Ziele mit den Unternehmenswerten sowie den zukünftigen Herausforderungen zu steuern.

Mit derselben Technologie wurden die Teilnehmer im Anschluss an schnellen Abstimmungen zum Leitbild mit einbezogen. Dies im Zusammenhang mit Fragen zur Digitalisierung sowie des „New Work-Konzepts“ (neue Arbeitsplatzgestaltung) der KVWL. Die Echt-Zeit-Ergebnisse konnten zudem direkt mit den Ergebnissen der zwei zuvor erfolgten Mitarbeiterbefragungen aus dem Intranet verglichen werden. Dieser dynamische Live-Dialog führte zu einem energiegeladenen und aufgelockerten Austausch mit dem Geschehen auf der Bühne und zu sofortigen Ergebnissen auf der Leinwand. Besonders die kreative und kurzweilige Einbindung am Ende der Veranstaltung mit persönlichen Fragen als Teil der Verabschiedung des langjährigen Vorstandsmitgliedes Herrn Dr. Wolfgang-Axel Dryden, wurde von den Teilnehmern als willkommene Abwechslung zu den Vorträgen empfunden und hat sie vollends begeistert.

Als Energizer und emotionales Highlight konnten die Teilnehmer noch eine Runde Fußball PONG in der KVWL Händlerbund Arena miteinander spielen. Der Saal wurde diesmal in zwei gegnerische Teams geteilt, die mittels der Reflektorkellen das eigene Tor verteidigen mussten. Obwohl hier der Wettkampf um die meisten Tore im Vordergrund stand, bildete sich sofort das Wir-Gefühl einer echten Sportveranstaltung. Wie es sich für ein gutes und faires Fußballmatch gehört, gab es zum Abschluss noch eine dynamische Rückrunde mit einem ausgeglichenen Unentschieden.

Veranstaltungsart: Betriebsversammlung
SwarmWorks Technologie: Vision Gaming & Polling

Portrait_Müller (002)

SwarmWorks ist es in beeindruckender Weise gelungen, die Aufmerksamkeit aller Mitarbeiter zu erreichen. Auf spielerische Art wurden wertvolle Erkenntnisse auch für den Leitbildprozess der KVWL erhoben. Die gestellten Aufgaben wurden mit besonderem Engagement durch die Mitarbeiter erledigt und signalisierten eine hohe Identifikation mit den Aufgaben der KVWL.

Thomas Müller
Vorstandsmitglied der KVWL

Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir sind gerne persönlich für Sie da.

Händlerbund: E-Commerce-Messe

Zum Motto „Work-Life-Balance“ hat der Händlerbund am 16.02.2019 zum zweiten Mal seine IT-Hausmesse NET&WORK, DIE E-COMMERCE-MESSE veranstaltet.

In der ausgefallenen Messe Location „The Squaire“ am Frankfurter Flughafen, konnten mit der innovativen SwarmWorks Technologie Vision, über 800 Besucher beweisen, wie man das Thema „Balance“ gemeinsam spielerisch darstellt.

Zum Start der diesjährigen Fachmesse Net&Work des Händlerbunds in Zusammenarbeit mit dem eCommerce Rockstar wurde das Motto „Work-Life-Balance“ dank SwarmWorks Vision mit gemeinsamen Kräften aller Besucher spielerisch in Szene gesetzt.

Um die rund 800 Teilnehmer der Auftaktveranstaltung in das übergeordnete Thema der Messe – die richtige Balance zwischen Arbeit und Erholung –einzuführen, moderierte Franziska Ulbricht, Pressesprecherin des Händlerbunds das interaktive Spiel BALANCE, bei dem man mittels Reflektorkellen (SwarmPads) einen Seiltänzer nur durch gemeinsamen Einsatz aller Mitspieler über eine Schlucht leiten konnte. Zeigten die Teilnehmer die schwarze Seite der Kelle nach vorne, neigt sich der Seiltänzer nach links, mit der weißen Seite nach rechts. Aber Achtung! Die Querwinde müssen durch Gegensteuern ausbalanciert werden, sonst verliert der Seiltänzer sein Gleichgewicht.

Nach der Begrüßungsrede von Händlerbund-CEO Andreas Arlt und eCommerce Rockstar Michael Atug, durften die Teilnehmer noch eine Partie Fußball PONG in der eigens für das Event kreierten Händlerbund Fußball-Arena miteinander spielen. Dazu wurde der Saal in zwei Hälften oder Teams geteilt, die mittels der Reflektorkellen das eigene Tor verteidigen mussten. Und obwohl man gegeneinander antrat und die Bälle des Gegners abwehrte, entstand ein unmittelbares Wir-Gefühl, wie beim echten Public Viewing.

Nach einer dynamischen Rückrunde konnten die Teilnehmer dann emotions- und energiegeladen in die rund 60 interaktiven Fachvorträge gehen und miteinander einen abwechslungsreichen Tag genießen.

Veranstaltungsart: Messeevent
SwarmWorks Technologie: Vision Gaming

andreas-arlt

Zu unserem Veranstaltungsmotto „Work-Life-Balance“ war der Einsatz von SwarmWorks zum Auftakt ideal gewählt. Der Seiltänzer balancierte auf dem schmalen Pfad zwischen Beruf und Freizeit. Unsere Besucher fühlten sich direkt zu Beginn der Veranstaltung in das Thema hineinversetzt, fieberten mit und amüsierten sich. Die Technologie hinter den Reflektoren ist ebenso simpel wie genial. Gerade für das Publikum aus der Digitalbranche und dem Online-Handel war es spannend zu sehen, wie deren Bewegungen direkt in Animationen umgewandelt werden. Am Ende konnten wir ein Fazit formulieren, das sich mit unserem Leitmotto deckt: Gemeinsam können wir erfolgreich sein. Danke an das gesamte Team von SwarmWorks, das uns jederzeit professionell und freundlich beim Erfolg unserer E-Commerce-Messe Net&Work unterstützt hat. Wir haben SwarmWorks bereits an unsere Partner weiterempfohlen.

Andreas Arlt
CEO des Händlerbundes

Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir sind gerne persönlich für Sie da.

Lufthansa: Open Space Camp

Am 05. und 06. Februar 2019 traf sich die Zukunft der Lufthansa Group IT. Teamleiter und Top Talente der gesamten Lufthansa Group IT kamen zu einem zweitägigen „Connecting for the Future Camp“ im Lufthansa Training & Conference Center Seeheim zusammen, um sich wieder- oder neu kennenzulernen, sich auszutauschen und neue gemeinsame IT-Projekte anzustoßen sowie sich als innovative Gruppe zu erleben. Unter anderem gelang dies mit Hilfe der SwarmWorks Technologien Digital und Vision. Mit diesen konnten sich die fast 300 Teilnehmer interaktiv und in Echtzeit miteinander zu Themen des Camps vernetzen, Best Practices austauschen, Votings abgeben oder einfach „nur spielen“.

Schon beim Check-in wurden die Teilnehmer aufgefordert, ein Selfie zu machen und Fragen zur Agenda, den Themen des Tages und persönlichen Interessen zu beantworten. Aus den gesammelten Informationen und den Fotos der Teilnehmer entstanden dann mit SwarmWorks Digital in Echtzeit, Mosaike, die die Gemeinsamkeiten und Verbindungen der Event-Teilnehmer untereinander abbildeten. Die interaktiven und vernetzenden grafischen Auswertungen zu Themen wie Firmenzugehörigkeit, Vorfreude auf die nächsten Tage, Arbeitserfahrung oder Hobbies halfen den Teilnehmern sich besser gegenseitig kennenzulernen. Durch den bewussten Einsatz dieser Grafiken durch den Moderator, hatten die Teilnehmer immer wieder die Chance, vom Status des Zuhörers zum aktiven Mitwirkenden und Gestaltenden des Events zu wechseln.

Als weiteres Feature konnten die Anwesenden mit SwarmWorks Digital die Agenda des Workshop-Camps während der zwei Tage aktiv mitgestalten, denn die inhaltlichen Vorgaben seitens des Managements der Lufthansa Group IT waren nur strukturgebend, aber nicht limitierend. Viele Zeitfenster konnten von den Teilnehmern selbst mit eigenen Themen und Herausforderungen oder zur Vernetzung und zum Austausch ausgefüllt werden.  In einem sich automatisch aktualisierenden Newsticker, der gleichzeitig auf den iPads, Monitoren und Leinwänden lief, wurden die Teilnehmer jederzeit über die wichtigsten Programmpunkte und deren spontanen Änderungen sowie zu alten und neuen Zeitslots (Diskussionsrunden, World-Café und Open-Space), Änderungen in den Tagesabläufen und weiteren wichtigen Inhalten informiert. In einer Q&A-Anwendung konnten die Teilnehmer Fragen an die jeweiligen Workshop-Leiter und sogar an den anwesenden Chief Information Officer der Lufthansa Group richten und diese sogar nach ihrer Relevanz und Wichtigkeit gegenseitig bewerten. Auch Kommentare und Anregungen zu aktuellen Trends und Themen für die IT Community (Trendbarometer) konnten abgegeben werden.

Ein großer Teil der gesammelten Fragen wurde von Dr. Schütz (CIO der Lufthansa Group) vor Ort auch gleich im Rahmen eines „Speakers Corner“-Slot beantwortet. Diese Q&A-Anwendung wurde am Ende des zweiten Veranstaltungstages auch zur Bewertung der Gesamtveranstaltung genutzt und die entsprechende Auswertung allen Teilnehmern sogleich in Form von Grafiken zur Verfügung gestellt.

Um das Wir-Gefühl der Teamleiter und Top Talente der Group IT noch mehr zu stärken und den ersten Tag des Camps abzurunden, haben die Teilnehmer des Events mit SwarmWorks Vision Gaming ihr spielerisches Talent zeigen können. In dem sie gemeinsam das Spiel PONG in der eigens für die Lufthansa Group IT gestalteten Fußball-Arena spielten, erlebte so manch einer seine Kollegin / seinen Kollegen von einer sportlichen und enthusiastischen Seite. Diesem emotions- und energiegeladenen Abschluss des ersten Tages schloss sich dann das nicht weniger energiegeladene Get-together an.

Als eindrucksstarkes Abschlusshighlight des zweiten Tages konnten die Teilnehmer gemeinsam ein animiertes Flugzeug der Lufthansa durch die Lüfte navigieren und Zielmarken auf der Flugstrecke einsammeln. Mit dem Einsatz von SwarmWorks konnte sowohl die Struktur und der Ablauf der zwei Tage agil und schnell gestaltet und aktualisiert werden als auch für die nötige Emotionalität und Gamification gesorgt werden.

Veranstaltungsart: Workshop-Camp

SwarmWorks Technologie: Digital und Vision

Friedrich-Guenter-21112017-Vorauswahl-13x19cm-JMai_1419

Uns war es sehr wichtig, den Teilnehmern des Teamleiter Camps von Anfang bis Ende die Möglichkeit zu geben, die beiden Veranstaltungstage überwiegend selbst zu gestalten. Im Fokus der beiden Tage stand für uns, dass sich unsere Mitarbeiter miteinander zu ihren selbstgewählten Themen austauschen und kennenlernen – sich eigenmotiviert „connecten“, beschreibt Günter Friedrich, Leiter des LH Group IT Transformation Programms, die Ziele der Veranstaltung und ergänzt, “Zudem wollten wir auch die Kommunikation untereinander auflockern und dem Ganzen eine unterhaltende und spielerische Note geben. Deshalb haben wir die Technik von SwarmWorks genutzt.

 

Friedrich Günther
Leiter des LH Group IT Transformation Programms

Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir sind gerne persönlich für Sie da.